Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Einstellungen |
UA-84679295-40
1159577854163569
29.10.2019

Herbst

Dabei gibt es im Herbst keinen Grund zum Trübsal blasen. Wir helfen Ihnen mit ein paar einfachen Tipps, den Herbstblues gar nicht erst aufkommen zu lassen:

Im Lichtschein erstrahlen: Lichtmangel ist die häufigste Ursache für schlechte Stimmung und Dauermüdigkeit, weil ohne Licht weniger Glückshormone produziert werden. Also nix wie täglich ein paar Minuten raus und Tageslicht tanken.

Frische Brise: Stickige und verbrauchte Luft macht müde und schlapp. Auch wenn es draußen kälter wird, sollten Sie deshalb regelmäßig durchlüften. Die frische Luft pustet nebenbei auch Ihren Kopf frei und versorgt Sie mit neuer Energie.

Sich regen ist ein Segen: Bei Fitness schüttet der Körper ebenfalls vermehrt Glückshormone aus, deshalb lautet das Motto für den Herbst: Je kürzer die Tage, desto länger die Bewegungseinheiten! Schlechtes Wetter ist keine Ausrede: Bei uns im Fitnessstudio können Sie sich bei jedem Wetter Ihre Portion gute Laune abholen.

Eine Portion Extra-Pflege: Die kalte Luft draußen und die trockene Heizungsluft drinnen entziehen der Haut viel Feuchtigkeit. Verwenden Sie nun feuchtigkeitsspendende Pflegeprodukte, sanfte Duschcremes, reichhaltige Lotions und für trockene Hände und Füße gönnen Sie sich dicke Cremepackungen.

Streicheleinheiten: Eine Wohltat für Körper und Geist sind Massagen. Sanfte Berührungen sorgen für Stressabbau und lösen Verspannungen. Ausgiebiges Kuscheln ist eine besonders schöne Alternative zur klassischen Massage und erfüllt denselben Zweck.

Eiskalt: Ein echter Geheimtipp sind Wechselduschen. Während der Erkältungszeit gibt der Wechsel aus kaltem und warmem Wasser dem Immunsystem einen extra Kick, der Stoffwechsel wird angekurbelt, Müdigkeit verschwindet und straffe Haut gibt’s obendrein.

Bunter Teller: Essen Sie nun viel frisches Obst und Gemüse. Der Herbst hat in dieser Hinsicht einiges zu bieten: Kürbis, Brokkoli, Paprika, Weißkohl, Sanddorn, Birnen, Rosenkohl, Äpfel, Karotten – sie alle liefern massig Vitamine und stärken Ihr Immunsystem.

Gut gewürzt ist halb gewonnen: Mit aromatischen Gewürzen wie Ingwer, Chili, Curry, Zimt und Kardamom verleihen Sie Ihren Speisen einen exotischen Touch und sorgen für wohlige Wärme von Innen. Ideal: Diese Gewürze mit wärmenden Speisen (Suppe, Eintopf, Curry) oder Getränken (Gewürz-Tees) kombinieren.

Energielieferanten: Gegen akute Herbstmüdigkeit helfen wertvolle Kohlenhydrate aus Vollkornprodukten, Nüsse und Milchprodukte. Auch Fisch gehört auf den Teller, er regt nämlich den Zellstoffwechsel an.

Herbstsoundtrack: Nutzen Sie die Wirkung von Musik auf die Psyche und erstellen Sie einen Soundtrack Ihrer Lieblingssommerhits, der sofort Ihre Stimmung hebt. Auch die Gruppenkurse im Fitnessstudio heizen mit heißen Rhythmen so richtig ein und sorgen für gute Laune. Abends zum Relaxen dürfen die Klänge dann auch mal sich ruhiger werden.

Farbenlehre: Von wegen der Herbst ist grau in grau. Denken Sie an den goldenen Herbst oder den Indian Summer und setzen Sie farbliche Highlights in Gold, Rot, Grün, Gelb, Orange und Violett. Egal, ob bei Ihrer Kleidung (Schals, Tücher etc.) oder in Ihrer Wohnung (Kissen, Decken etc.), diese Farbtupfer tun der Seele jetzt richtig gut.

Unter Freunden: Das Wetter im Herbst lädt zwar zum Einigeln daheim ein, aber tappen Sie besser nicht in diese Falle. Gerade jetzt sollten Sie viel unternehmen, sich mit Freunden treffen, schöne Erlebnisse planen und Ihre Kontakte pflegen. Idealer Treffpunkt ist auch das Fitnessstudio, hier können Sie sich gemeinsam Auspowern, Spaß haben und nebenbei noch etwas für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden tun.

Herbst
Facebook icon
Instagram icon
Youtube icon